Ruby macht sich 'nen Bunten, aber Tuby ist sauer (und jetzt auch noch traurig)... III

In den nächsten Wochen und Monaten haben meine Babes natürlich durchaus an jedes Futter, das der Jan im Angebot hatte, gefunden und es total gierig gefuttert. Mit der Zeit leerten sich die beiden Aufzuchtsbecken immer mehr, so dass schließlich nur noch vier der hübschen 'kleinen' Rubybabes übrig geblieben waren. Eins davon - und das berichte ich natürlich nicht ohne Stolz - ein Männchen, wollte der Jan gar für sich selbst behalten! Natürlich war dies das in seinen Augen hübscheste und auch schon roteste Babe (ganz wie ich halt). Er hatte schon eine ganze Weile besprochen, das drei der Kleinen nach Süddeutschland ziehen sollten und wurde ein wenig unruhig, weil ausgerechnet das 'Auserkorene' plötzlich nicht mehr futtern wollte. Naja, nach 14 Tagen häutete es sich und wir dachten schon alle, das nun wieder alles in Ordnung kommt.

T. e. terrestris Bild 086


Aber so einfach sollte das nicht werden, und am 04.03.2005 fuhr der Jan mit dem zwischenzeitlich 'Einzelkämpfer' getauften Natterken zum Schlangendoktor. Der Jan war mächtig erschrocken, das der Einzelkämpfer an einem, zar nicht mächtigen, aber immerhin gut nachzuweisenden Amöbenbefall (Eudolimax) kränkelte. Also wurde er regelmäßig mit der verschriebenen Medzin behandelt, bekam etwas Bioserin für mehr Lebensenergie und konnte einige Tage später den neuen Kotproben-Test in der Schlangenpraxis ohne Einschränkungen und zur vollen Zufriedenheit vom Jan und dem Schlangendoktor absolvieren. Bei dieser Gelegenheit nahm der Jan natürlich auch gleich zwei der anderen Rubybabes mit in die Praxis - diese hatten aber keinerlei gesundheitsbeeinträchtigenden Erreger in sich. Der Einzelkämpfer zog wieder zurück in seine separate Behausung und - was soll ich Euch sagen? - wollte immer noch nicht futtern!

T. e. terrestris Bild 087


Also musste er nach zwei Wochen wieder mit zur Schlangenpraxis fahren und wieder wurden die selben hartnäckigen Amöben diagnostiziert. Ihr könnt es Euch schon denken, oder? - ebenfalls wieder bekam er Medizin (dieses mal länger - ganze sechs Mal) und wieder half alles nichts - auch wenn die nächste Kotprobe wieder einmal zur Zufriedenheit aller ausgewertet wurde. Von weiteren Bioserin-Gaben wurde dann abgesehen und so kriegte der immer noch über alle Maßen hübsche Einzelkämpfer fortan etwas Eigelb oder Complexamin-Paste eingeflößt. Das verdaute er auch prima - nur selber wollte er noch immer nicht fressen. Mittlerweile war es schon Anfang Mai 2005 und der Jan wusste nicht, wie es mit dem auserwählten Männchen weitergehen sollte. Also fuhr er wieder zum Schlangendoktor und dort wurden zwar dieses Mal keine Amöben gefunden, dafür wimmelte das Babe innerlich vor Pilzen, welche mit nicht einmal stecknadelgroßen Pillen behandelt werden mussten.

So langsam machte der Jan sich mit dem Gedanken vertraut, das dieses hübsche Babe vielleicht nicht mehr allzu lange bei ihm bleiben würde. Obwohl es augenscheinlich noch stattlich (wenn natürlich auch ein wenig lütt) wirkte, so war es doch sehr deprimierend immer wieder volle, nicht angerührte Futterschalen voller Maus-, Ratten-, Fisch- oder Regenwurmstücke in den Müll zu entsorgen. Schließlich wurde der Einzelkämpfer immer schlapper und schlaffer und am 17.06.2005, also ganz kurz vor seinem 1. Geburtstag, starb er über Nacht in seinem kleinen Becken. Der Jan war natürlich sehr traurig, aber über drei Monate besondere Aufsicht und Behandlungen hatten eben leider auch nicht helfen können.

T. e. terrestris Bild 088


Ich selbst bin ja für mein Leben auch etwas entstellt (Ihr erinnert Euch daran, das Ruby sich während unserer gemeinsamen Vergnügungen ein paar Mal zu oft gedreht hatte...?), und nunmehr setzt der Jan alle seine Hoffnungen in das was an mir halt noch dran ist - denn im nächsten Jahr soll ich die Rby noch einmal ganz ganz und sehr sehr vorsichtig besuchen.

Weiter


Falls der verwendete Internetbrowser JavaScript nicht unterstützt oder es explizit abgeschaltet wurde, kann am Seitenende vereinfacht auf Sirtalis.de navigiert werden.

Startseite Updates Suche Umfragen Impressum
Natterntalk Artenliste Lebensweise
Anschaffung Fütterung Kotprobe Winterruhe Nachwuchs Probleme
Minis/FAQ's Foto(storys) Video-Clips
Literatur Links eMail-Kontakt Gästebuch