Als Loopy den Kopf nach hinten warf...

T. c. cyrtopsis Bild 019Herrchen kam am 31.10.2001 mal irgendwie eher nach Hause. Das könnte daran liegen, das er ausnahmsweise nichts für uns oder die anderen Nattern besorgen mußte..!!?? Er guckte kurz in unser kleines Terrarium, stellte auch noch Blickkontakt mit den anderen Nattern her und warf sich in hohem Bogen mit Kaffee und Zeitschrift auf die Couch.

Derweil raschelten wir drei lustig auf unseren getrockneten Blättern vor uns hin. Irgendwie wurde Herrchen immer unruhiger, andauernd schielte er zu uns rüber, so als ob er sich nicht sicher war, etwas bestimmtes gesehen zu haben.....hmm, was könnte ihm nur aufgefallen sein?

Nun, plötzlich kam er zu unserem kleinen Wohnbereich angestürmt und guckte uns streng an...wir hielten inne (aber nicht den Atem an). Nach einer Weile ging er wieder zurück. War er wieder beruhigt...?...mann mann wir machten uns nun doch Gedanken um unseren 'Versorger'! Bereiteten wir ihm etwa Kummer, oder war er verrückt geworden? Wahrscheinlich stellte er sich grade die selbe Frage!

T. c. cyrtopsis Bild 020Plötzlich (keine von uns hatte es bemerkt) stand er wieder vor unserer Hütte und beobachtete uns - bzw. eine von uns. Tatsächlich benahm sich Loopy etwas fragwürdig! Er oder sie (das werden wir erst später erfahren) kroch durchs Terrarium und warf immerzu das Köpfchen eitel nach hinten. Das ganze wirkte wie eine Art 'Psychodelic-Dance-Project', aber unserem Herrchen schien das überhaupt nicht zu gefallen!

Keine fünf Minuten später waren wir allesamt verpackt und auf dem Weg zum Automobil, das uns zum Tierdoktor bringen sollte. Herrchen erzählte dem Mann im weißen Kittel, also von Loopys Tanzabsichten, nur schilderte er das alles ein wenig anders. Er glaubte, das Loopy an einem Vitamin-B-Mangel leiden würden. Uns wurde allen dreien auf einen Schlag ganz schwer ums kleine Herz! Das könnte ja bedeuten, das Loopy krank sei und sogar im schlimmsten Fall eingehen könnte...so ein Horror!

T. c. cyrtopsis Bild 021Bevor wir uns viele Gedanken machen konnten, hatte Loopy schon eine Injektion weg...ein Glück, das der Mann im weißen Kittel so gut über uns Bescheid weiß! Denn wieder daheim angekommen, machte Loopy zumindest keine auffälligen Bewegungen mehr und badete erstmal gründlich. Naja, das Rumgewusel war uns allen erstmal vergangen, aber da wir ja frohen Mutes in den Tag hineinleben, war am 01.11.2001 schon wieder alles beim alten - wir haben fein geturnt und uns auch sonst 'unauffällig' benommen. Drei Tage nach Loopys Vorfall hat der Doktor noch mal nachgeguckt, wie es ihm/ihr geht - Hoffen wir das Beste! (Daumen haben wir ja nicht, sonst hätten wir die auch noch gedrückt.) So ganz in Ordnung war das alles noch nicht, aber einen Tag später haben wir trotzdem alle lecker gefressen.

T. c. cyrtopsis Bild 022Übrigens als Ursache für diese schlimme Sache kommt vor allem eins in Frage: Wir werden regelmäßig mit Stinten gefüttert. Das hat bekanntermaßen einen Nachteil! Stinte enthalten eine zu hohe Konzentration des Vitamin-B abbauenden Enzyms Thyaminase (da staunt Ihr was wir alles so wissen, gelle?). Hierduch können solche Geschichten, wie sie Loopy grade widerfahren sind, passieren! Wir fressen unsere Stinte aber trotzdem sehr gerne.

Hin und wieder hat Herrchen ganz wenig Vitamine über unsere Futterportionen gestreut. Entweder hat er das zu selten gemacht oder Loopy litt schon von Anfang an einer kleinen Unterversorgung mit erforderlichen Mineralien/Vitaminen. Nun wird Herrchen uns ganz bestimmt wieder etwas öfter die Vitamine über das Futter streuen (immer abwechselnd...einmal Futter mit- einmal ohne Vitamine).

Erschreckt haben wir uns auch noch als wir erfahren haben, das unsere Stinte garnicht so optimal für uns sein sollen, da sie wohl recht viel Fett beinhalten. Na prima - da hat Herrchen eine neue Aufgabe, jetzt kann er auf die Suche nach Fischen gehen, die uns besser bekommen und die wir trotzdem gerne fressen...nicht das er sich in seinen Haltungsansichten zu festfährt ;-).


Ergänzung vom 16.07.2003

T. p. proximus Bild 040Nun, zuerst einmal keine Sorge wegen unserer Loopy, deren Vitamin-Problem wir weiter oben ja beschrieben haben. Ihr geht es wunderbar, sie wächst und gedeiht und wir zwei Kerls hoffen ihr im kommenden Jahr mal endlich wieder einen 'Höflichkeits-Besuch' abstatten zu dürfen. Nein, das Probabe, unseren Westlichen Bändernattern-Mann, hat es dieses Mal getroffen. Und das obwohl unser Herrchen ihm ganz regelmäßig die Vitamine übers Futter gestreut hatte. Knapp 14 Tage nachdem Herrchen bemerkt hat, das das Probabe unrythmische Kopfbewegungen aufwendet, um seinen Vitamin-Mangel zu bekunden, geht es dem kleinen Kerl zwar schon deutlich besser - aber 100%-ig geheilt ist er sozusagen noch nicht.

Genau wie unsere Loopy damals hat das Probabe sich mehrere B1-Spritzen beim Tierarzt abholen müssen und Herrchen haben sich eigentlich nicht ganz so neue Perspektiven eröffnet, wenn es darum geht die Only-Fisch-Nattern etwas sicherer zu ernähren. In seinem Buch beschreibt unser Tierarzt ja eigentlich schon, was zu tun ist, um die Karpfenfische für uns besser genießbar zu machen: Man soll sie erhitzen! Keine große Begeisterung? Ging unserem Herrchen nicht anders! Aber in der Not frißt der Teufel fliegen, wie man so sagt (leicht gesagt, wir würden das nicht machen...), und so hat Herrchen seine viel zu selten frequentierte Mikrowelle mal zur 'Stint-Veredlung' in Betrieb gesetzt und festgestellt, das es halb so schlimm ist wie er sich das vorgestellt hatte.

Klaro, die Fische zerfallen etwas und sehen nicht mehr so lecker aus wie vorher, aber immerhin scheinen sie unseren Only-Fisch-Nattern genauso gut zu entsprechen, wie die unbehandelten. Also, künftig kriegen alle Nattern welche sich nicht ans Futtern von kleinen Mäusen oder Ratten einstellen wollen sozusagen Koch-Fisch (und da drauf gibt es hin und wieder natürlich trotzdem mal ein paar Vitamine). Damit sollte dann endlich die Gefahr des gefürchteten Vitamin-B1-Mangels behoben sein.

Probleme Index


Falls der verwendete Internetbrowser JavaScript nicht unterstützt oder es explizit abgeschaltet wurde, kann am Seitenende vereinfacht auf Sirtalis.de navigiert werden.

Startseite Updates Suche Umfragen Impressum
Natterntalk Artenliste Lebensweise
Anschaffung Fütterung Kotprobe Winterruhe Nachwuchs Probleme
Minis/FAQ's Foto(storys) Video-Clips
Literatur Links eMail-Kontakt Gästebuch