Der wilde Klaus - Was ist da los???

Am 07.11.2001 wollte ich eigentlich nur meine 'Strippen' - Klaus und DerGudrun turnusgemäß wieder füttern. DerGudrun hatte vor einigen Tagen noch Anzeichen einer bevorstehenden Häutung gezeigt, jedoch war ich mir in dieser Sache nicht ganz sicher. Ich hatte mich in Bezug auf seine Häutungen immer mal wieder vertan. Ich setzte DerGudrun extra und servierte ihm eine Babymaus. Da er recht hektische Angewohnheiten an den Tag legt, machte ich die Futterbox blickdicht. Klaus bekam ebenfalls eine Babymaus und falls er denn noch mehr wollte einige kleinere Stinte. Die beiden bekommen noch kein richtig 'großes' Futter, da insbesondere Klaus mit seinen 50 cm noch recht klein und auch schlank ist, DerGudrun ist wesentlich stabiler und um die 60 cm lang.

Klaus machte sich auch gleich über sein Futter her, bis er in seiner Leibesmitte recht rundlich aussah. Ich schaute nach DerGudrun und stellte erschreckt fest, das das Tier im Begriff stand sich in der Futterbox zu häuten, die Haut hatte sich bereits am Kopf gelöst. Also setzte ich ihn ins Terrarium zurück und entnahm vorerst das Futter, damit es nicht zu Verwechslungen in der Reihenfolge (sprich 1. Häutung; 2. Futteraufnahme) kommen würde. Die Häutung ging wirklich blitzschnell über die Bühne und bevor ich das Futter wieder zurückstellte, dachte ich daran mal wieder ein paar Fotos von meinen 'Strippen' beim Futtern zu knipsen.

Gesagt - Getan. Kaum das das Futter wieder im Terrarium stand, stürmte DerGudrun zum Tellerchen und genehmigte sich einen Stint. Plötzlich schoß Klaus auf DerGudrun zu...ich fand das recht ungewöhnlich, schließlich war es DerGudrun, der für gewöhnlich die Hosen bei der Futterverteilung anhatte...der Hauptgrund, warum sie auch separat gefüttert werden. Nun Klaus war jedoch keineswegs am Futter interessiert. Er strich mit seinem Mäulchen heftig über den Rücken seines 'Partners'. Er ließ auch keinen Augenblick ab, bis DerGudrun wild mit dem Schwanz peitschend flüchtete.

Was für eine Überraschung! DerGudrun schien von einer Sekunde auf die andere also doch eher kein 'Der' zu sein, denn dieses Verhalten kam mir verdächtig bekannt vor. Mein älteres parietalis-Weibchen 'Joo' hatte mir das selbe Verhalten bereits demonstriert, als eines ihrer Männchen, ihr zu nahe kommen wollte. Nun Joo's Freund war damals sofort geflohen, Klaus hingegen nahm sich jetzt der Sache erst richtig an. Nervös fing ich an die ersten Fotos zu knipsen.

T. s. parietalis Bild 037

Man könnte es ungefähr so beschreiben: Klaus fixierte Gudrun als erstes auf dem Boden, indem er sich halb auf sie legte und offenbar sanft (oder weniger sanft) nach unten drückte. Erstaunlicher Weise nahm Gudrun das ohne weitere Ausbruchsversuche hin.

T. s. parietalis Bils 038

Langsam begann Klaus wieder damit sein Köpfchen an Gudruns frisch gehäutetem Körper zu reiben. Scheinbar war er außerdem damit beschäftigt langsam seine Position zu ändern, bis sein Köpfchen direkt hinter Gudruns Kopf zum liegen kam.

T. s. parietalis Bils 039

T. s. parietalis Bild 040

Weiter


Falls der verwendete Internetbrowser JavaScript nicht unterstützt oder es explizit abgeschaltet wurde, kann am Seitenende vereinfacht auf Sirtalis.de navigiert werden.

Startseite Updates Suche Umfragen Impressum
Natterntalk Artenliste Lebensweise
Anschaffung Fütterung Kotprobe Winterruhe Nachwuchs Probleme
Minis/FAQ's Foto(storys) Video-Clips
Literatur Links eMail-Kontakt Gästebuch