Gewichtsverlust während der Winterruhe

(zuerst veröffentlich in The Garter Snake I/2006)

Bevor ich Anfang Dezember 2005 meine Nattern zur Durchführung der Winterruhe in den Keller verbrachte, beschloss ich, das es nunmehr an der Zeit war die Tiere vorab und natürlich auch nach überstandener Winterruhe zu wiegen und die Daten zu erfassen und ein wenig auszuwerten. An den Resultaten möchte ich meine Leser natürlich gern teilhaben lassen.

Vor der Winterruhe

Das erste Wiegen der Tiere nahm ich bereits im Vorfeld, nämlich im Oktober 2005 vor. Mich interessierte also nicht nur der direkte Gewichtsverlust während der Dauer der Winterruhe; ich wollte soweit möglich (denn alle Tiere habe ich damals leider nicht gewogen) auch ermitteln, was einige Wochen ohne Futter bei meinen Nattern bewirken würden.

Eine entsprechende Übersicht der ermittelten Werte findet sich in der folgenden Tabelle.

Die hier weiter oben gelisteten Thamnophen haben in der recht kurzen Zeit (4 Wochen) bis zur Einstellung der Fütterungen Anfang November 2005 und anschließend ausbleibendem Nahrungsangebot bis Anfang Dezember 2005 noch teilweise beträchtlich an Gewicht zugelegt. Der durchschnittliche Gewichtsverlust der Nattern, welche überhaupt an Gewicht in den beiden Monaten vor der Winterruhe verloren haben, liegt gerundet bei 6 %. Auffällig hierbei ist lediglich, das die adulten Tiere mehr Gewicht verloren haben, was sich jedoch (ebenso wie beim Bummel-Letzen in der Liste) erklären lässt: adulte Tiere (insbesondere Weibchen) stellen oft schon Wochen vor dem eigentlich vom Halter geplanten Termin die Futteraufnahme ein. Die Spalte TnlF verdeutlicht dies, immerhin hatten einige Exemplare bereits lange vor dem Wiegetermin an den Fütterungen nicht mehr teilgenommen.

Tier
Alter zum Dez. 2005
Datum
Gramm
TnlF
Datum
Gramm
Diff.
in %
   
T. s. infernalis 0,1 max. 1,5 Jahre
09.10.2005
36
7
04.12.2005
42
6
17%
T. saur. sackenii 0,1 mind. 4,5 Jahre
03.10.2005
89
6
04.12.2005
98
9
10%
T. s. parietalis 1,0 1 Jahr
03.10.2005
11
8
03.12.2005
12
1
9%
T. a. atratus 0,1 2,5 Jahre
08.10.2005
72
8
04.12.2005
78
6
8%
T. a. atratus 1,0 1,5 Jahre
08.10.2005
22
6
04.12.2005
23
1
5%
T. e. terrestris 1,0 mind. 4,5 Jahre
02.10.2005
46
11
04.12.2005
47
1
2%
T. s. pickeringii 0,1 2,5 Jahre
02.10.2005
121
7
04.12.2005
122
1
1%
T. s. parietalis 0,0,1 max 1,5 Jahre
09.10.2005
25
7
03.12.2005
25
0
0%
T. s. sirtalis 1,0 4,5 Jahre
03.10.2005
31
5
04.12.2005
31
0
0%
T. s. pickeringii 1,0 1,5 Jahre
08.10.2005
29
8
04.12.2005
29
0
0%
T. s. parietalis 0,1 5,5 Jahre
08.10.2005
361
8
04.12.2005
354
-7
-2%
T. c. cyrtopsis 0,1 mind. 4 Jahre
03.10.2005
242
12
04.12.2005
236
-6
-2%
T. c. cyrtopsis 1,0 mind. 4 Jahre
02.10.2005
92
11
04.12.2005
89
-3
-3%
T. c. cyrtopsis 1,0 mind. 4 Jahre
02.10.2005
92
18
04.12.2005
89
-3
-3%
T. e. terrestris 0,1 mind. 4,5 Jahre
08.10.2005
299
6
04.12.2005
287
-12
-4%
T. s. concinnus 0,1 2,5 Jahre
02.10.2005
180
22
04.12.2005
173
-7
-4%
T. e. terrestris 1,0 mind. 6 Jahre
02.10.2005
57
11
04.12.2005
54
-3
-5%
T. s. parietalis 1,0 5,5 Jahre
03.10.2005
42
3
04.12.2005
40
-2
-5%
T. saur. sackenii 1,0 mind. 4,5 Jahre
03.10.2005
55
3
04.12.2005
52
-3
-5%
T. e. terrestris 0,1 3,5 Jahre
02.10.2005
143
21
04.12.2005
136
-7
-5%
T. e. terrestris 0,1 mind. 4,5 Jahre
03.10.2005
322
6
04.12.2005
304
-18
-6%
T. s. infernalis 1,0 max. 1,5 Jahre
09.10.2005
29
7
04.12.2005
27
-2
-7%
T. s. sirtalis 0,1 mind. 6,5 Jahre
03.10.2005
281
49
04.12.2005
262
-19
-7%
T. p. proximus 1,0 4,5 Jahre
03.10.2005
49
3
04.12.2005
45
-4
-8%
T. s. sirtalis 0,1 4,5 Jahre
03.10.2005
88
6
04.12.2005
79
-9
-10%
T. e. terrestris 0,1 mind. 8 Jahre
03.10.2005
476
7
04.12.2005
424
-52
-11%
T. s. parietalis 0,0,1 max 1,5 Jahre
09.10.2005
14
7
03.12.2005
12
-2
-14%

(TnlF bedeutet: Tage nach der letzten Fütterung)

Die Winterruhe-Bedingungen

Per 03. und 04. Dezember 2005 fand letztendlich die Umsiedlung der Tiere in den Keller statt. Die Temperaturen, welche anfangs noch knapp 12°C betrugen, sanken binnen der kommenden Wochen auf minimal 7,2 °C ab. Die Luftfeuchte-Werte beliefen sich auf minimal 52 %, der ereichte Höchstwert ereichte Ende Januar 2006 72 %.

Die Winterruhe dauerte insgesamt 81 bis 83 Tage an, in der letzten Februar-Woche wurde sie beendet.

In der zweiten Tabelle (welche mit 15 Spalten recht breit geraten ist und bei Anzeigeproblemen hier separat angezeigt werden kann) findet sich eine Übersicht der nach der Winterruhe ermittelten Gewichtswerte. Die beiden letzten Spalten weisen den Gewichtsverlust ab dem ersten Wiegetermin im Oktober 2005 aus. Ergänzt wurde diese Tabelle um die Werte von 8 Jungtieren von T. e. terrestris.

Mit Verlustwerten um schlimmstenfalls 10 % hatte ich schon gerechnet (durchschnittlich ergeben sich aus den aufgestellten Tieren ca. 8 %), dass aber einige Nattern eher 15 bis knapp 20 % an Gewicht verlieren würden, überraschte mich doch sehr. Summa Summarum haben die aufgestellten Nattern (ausgenommen die Jungtiere aus 2005) durchschnittlich rund 10 % an Gewicht verloren (gemessen seit Oktober 2005) – ein, wie ich finde, gerade noch erträglicher Wert. Insbesondere bei einigen männlichen Exemplaren erscheint mir der Gewichtsverlust ziemlich gravierend. Überlebt haben jedoch alle Nattern ihre Winterruhe, lediglich eines der adulten T. e. terrestris Männchen verstarb 6 Wochen nach der Winterruhe (an einem Nierenschaden - zwei Jahre zuvor musste einer seiner Hemipenisse entfernt werden, Todesursache waren also eher nicht die vielleicht mit der Winterruhe verbundenen Strapazen).

Tier
Alter zum Dez. 2005
Datum
Gramm
TnlF
Datum
Gramm
Diff.
in %
Datum
Gramm
WR-Diff.
in %
gr. Diff.
in %
   
T. e. terrestris 0,1 mind. 8 Jahre
03.10.2005
476
7
04.12.2005
424
-52
-11%
24.02.2006
415
-9
-2%
-61
-13%
T. c. cyrtopsis 1,0 mind. 4 Jahre
02.10.2005
92
11
04.12.2005
89
-3
-3%
23.02.2006
87
-2
-2%
-5
-5%
T. c. cyrtopsis 0,1 mind. 4 Jahre
03.10.2005
242
12
04.12.2005
236
-6
-2%
24.02.2006
231
-5
-2%
-11
-5%
T. s. infernalis 1,0 max. 1,5 Jahre
09.10.2005
29
7
04.12.2005
27
-2
-7%
23.02.2006
26
-1
-4%
-3
-10%
T. c. cyrtopsis 1,0 mind. 4 Jahre
02.10.2005
92
18
04.12.2005
89
-3
-3%
23.02.2006
85
-4
-4%
-7
-8%
T. a. atratus 1,0 1,5 Jahre
08.10.2005
22
6
04.12.2005
23
1
5%
25.02.2006
22
-1
-4%
0
0%
T. s. infernalis 0,1 max. 1,5 Jahre
09.10.2005
36
7
04.12.2005
42
6
17%
23.02.2006
40
-2
-5%
4
11%
T. s. parietalis 0,1 5,5 Jahre
08.10.2005
361
8
04.12.2005
354
-7
-2%
24.02.2006
332
-22
-6%
-29
-8%
T. a. atratus 0,1 2,5 Jahre
08.10.2005
72
8
04.12.2005
78
6
8%
24.02.2006
73
-5
-6%
1
1%
T. s. concinnus 0,1 2,5 Jahre
02.10.2005
180
22
04.12.2005
173
-7
-4%
24.02.2006
163
-10
-6%
-17
-9%
T. e. terrestris 0,1 mind. 4,5 Jahre
03.10.2005
322
6
04.12.2005
304
-18
-6%
23.02.2006
283
-21
-7%
-39
-12%
T. s. sirtalis 0,1 mind. 6,5 Jahre
03.10.2005
281
49
04.12.2005
262
-19
-7%
24.02.2006
244
-18
-7%
-37
-13%
T. s. pickeringii 1,0 1,5 Jahre
08.10.2005
29
8
04.12.2005
29
0
0%
24.02.2006
27
-2
-7%
-2
-7%
T. s. pickeringii 0,1 2,5 Jahre
02.10.2005
121
7
04.12.2005
122
1
1%
24.02.2006
112
-10
-8%
-9
-7%
T. e. terrestris 0,1 mind. 4,5 Jahre
08.10.2005
299
6
04.12.2005
287
-12
-4%
24.02.2006
263
-24
-8%
-36
-12%
T. saur. sackenii 0,1 mind. 4,5 Jahre
03.10.2005
89
6
04.12.2005
98
9
10%
24.02.2006
88
-10
-10%
-1
-1%
T. s. sirtalis 1,0 4,5 Jahre
03.10.2005
31
5
04.12.2005
31
0
0%
23.02.2006
28
-3
-10%
-3
-10%
T. s. parietalis 1,0 5,5 Jahre
03.10.2005
42
3
04.12.2005
40
-2
-5%
23.02.2006
36
-4
-10%
-6
-14%
T. saur. sackenii 1,0 mind. 4,5 Jahre
03.10.2005
55
3
04.12.2005
52
-3
-5%
24.02.2006
47
-5
-10%
-8
-15%
T. e. terrestris 0,1 3,5 Jahre
02.10.2005
143
21
04.12.2005
136
-7
-5%
23.02.2006
122
-14
-10%
-21
-15%
T. e. terrestris 1,0 mind. 4,5 Jahre
02.10.2005
46
11
04.12.2005
47
1
2%
23.02.2006
42
-5
-11%
-4
-9%
T. s. parietalis 0,0,1 max 1,5 Jahre
09.10.2005
25
7
03.12.2005
25
0
0%
25.02.2006
22
-3
-12%
-3
-12%
T. e. terrestris 1,0 mind. 6 Jahre
02.10.2005
57
11
04.12.2005
54
-3
-5%
23.02.2006
47
-7
-13%
-10
-18%
T. s. sirtalis 0,1 4,5 Jahre
03.10.2005
88
6
04.12.2005
79
-9
-10%
24.02.2006
66
-13
-16%
-22
-25%
T. s. parietalis 0,0,1 max 1,5 Jahre
09.10.2005
14
7
03.12.2005
12
-2
-14%
25.02.2006
10
-2
-17%
-4
-29%
T. s. parietalis 1,0 1 Jahr
03.10.2005
11
8
03.12.2005
12
1
9%
25.02.2006
10
-2
-17%
-1
-9%
T. p. proximus 1,0 4,5 Jahre
03.10.2005
49
3
04.12.2005
45
-4
-8%
24.02.2006
37
-8
-18%
-12
-24%
T. e. terrestris 0,0,1 0,5 Jahre
n/a
n/a
03.12.2005
9
25.02.2006
8
-1
-11%
T. e. terrestris 0,0,1 0,5 Jahre
n/a
n/a
03.12.2005
9
25.02.2006
9
0
0%
T. e. terrestris 0,0,1 0,5 Jahre
n/a
n/a
03.12.2005
11
25.02.2006
10
-1
-9%
T. e. terrestris 0,0,1 0,5 Jahre
n/a
n/a
03.12.2005
11
25.02.2006
10
-1
-9%
T. e. terrestris 0,0,1 0,5 Jahre
n/a
n/a
03.12.2005
13
25.02.2006
12
-1
-8%
T. e. terrestris 0,0,1 0,5 Jahre
n/a
n/a
03.12.2005
18
25.02.2006
17
-1
-6%
T. e. terrestris 0,0,1 0,5 Jahre
n/a
n/a
03.12.2005
18
25.02.2006
18
0
0%
T. e. terrestris 0,0,1 0,5 Jahre
n/a
n/a
03.12.2005
19
25.02.2006
18
-1
-5%

Das Fazit

Als ich die ersten ‚Hochrechnungen’ nach der Winterruhe anstellte, durchzuckte mich der Gedanke, künftig die Winterruhe-Dauer wieder zu verkürzen, zuerst einmal wie ein Blitz. Mit einigem zeitlichen Abstand und der Gewissheit, das bis auf eines der Tiere (die hier aufgestellten Tiere sind nur eine Auswahl) alle diese Winterruhe gut überstanden haben (schließlich sind mittlerweile 6 Monate vergangen), denke ich jedoch nun wiederum, das Dauer und Bedingungen der Winterruhe angemessen waren.

Auch die ermittelten Daten für die Jungtiere von T. elegans terrestris zeigen, das eine Überwinterung kräftiger Jungtiere völlig unproblematisch unter den genannten Bedingungen ist – für kommende Jahre habe ich jedenfalls bereits beschlossen auch die Nachzuchten aus dem entsprechenden Jahr gleich mit zu überwintern.


zurück zum Winterruhe Index

Falls der verwendete Internetbrowser JavaScript nicht unterstützt oder es explizit abgeschaltet wurde, kann am Seitenende vereinfacht auf Sirtalis.de navigiert werden.

Startseite Updates Suche Umfragen Impressum
Natterntalk Artenliste Lebensweise
Anschaffung Fütterung Kotprobe Winterruhe Nachwuchs Probleme
Minis/FAQ's Foto(storys) Video-Clips
Literatur Links eMail-Kontakt Gästebuch